Saturn wandert in den Wassermann

Lasst uns die Welt gemeinsam verändern!


Saturn in Wassermann wird unsere Gesellschaft und unser Miteinander revolutionieren.

Nach 2,5 Jahren im Zeichen Steinbock, ist Saturn heute in das Zeichen Wassermann gewandert.


Saturn steht für Disziplin, Anpassung und Regeln, das Zeichen Wassermann steht für Freiheit, Umbruch und Revolution.

Mit Saturn in Steinbock durften wir in den letzten 2,5 Jahren erst einmal lernen, wie wir mit Regeln, Strukturen und Hierarchien umgehen müssen, so dass wir nun im Wassermann die rebellische Energie der Veränderung so einsetzen können, dass ein Wandel auch tatsächlich durchführbar ist und nicht nur in Chaos und Verantwortungslosigkeit endet.

Von einer Struktur, in der von oben nach unten diktiert wird (Steinbock), wechseln wir nun in Strukturen, die von unten nach oben verlaufen und das Volk, die breite Masse als Autorität anerkennt, anstelle von Institutionen und Anführern.

Wir haben es nun mehr als sonst in der Hand den Wandel voranzutreiben und für eine neue, moderne und nachhaltige Lebensweise zu kämpfen.

Wir als Ganzes können die Welt verändern und das ist genau das worum es mit Saturn im Wassermann geht:

Dass Menschlichkeit als Wert anerkennt und Gemeinschaft geschaffen wird.

Dies wird durch Restriktionen (Saturn) unserer Freiheit (Wassermann) und soziale (Wassermann) Distanz (Saturn) nun erst einmal erschwert werden.

Es kann gut sein, dass wir zu Beginn noch mehr Einschränkungen zu erwarten haben.

Daher wird es umso wichtiger sein, dass wir umdenken und neue Modelle schaffen, dennoch gemeinsam in Richtung Zukunft zu blicken. Und dass wir Technologien (Wassermann) dafür einzusetzen, dass wir Menschen zusammengebracht werden und nicht jeder für sich in die Einsamkeit (Saturn) geht.

Der mit dem Zeichen Wassermann verbundene Umbruch und Rebellion meint weniger den aktiven Kampf auf der Straße sondern mehr den inneren Wandel, indem wir uns neuen Ideen und Konzepten öffnen und ihnen Platz machen.

Dann können wir wahre Freiheit im Inneren finden, indem wir uns frei machen von der Vergangenheit oder festgefahrenen Strukturen.

Diese Art von Freiheit kann nicht im Kampf gegen das Establishment gefunden werden, sondern nur indem wir aufhören, dem Establishment gehorsam zu schenken.
9 views0 comments

Recent Posts

See All